Für Berufsleute, wie beispielsweise Abdichter, Dachdecker, Fassaden- und Gerüstbauer sowie Spengler ist das Arbeiten an der Sonne alltäglich und der Schutz besonders wichtig.

Der Schutz vor Ultraviolettlicht (UV) ist ein Schwerpunkt der Präventionsarbeit der Suva, um Berufskrankheiten wie hellen Hautkrebs zu verhüten. Gerade wer von April bis September in einem Beruf rund um die Gebäudehülle arbeitet, ist an schönen Tagen immer wieder der Sonne ausgesetzt. Daher ist ein angemessener Sonnenschutz immens wichtig.
 

Wie können sich Abdichter, Dachdecker, Fassaden- und Gerüstbauer sowie Spengler bei der Arbeit im Freien vor der prallen Sonne schützen?

Viele der vorgegebenen Massnahmen sind in unserer Branche bereits etabliert. Die Betriebe brauchen daher keine weitreichenden Anpassungen vorzunehmen. Die Stirnblende mit Nackenschutz ist allerdings neu. Die Kommission Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz führte in verschiedenen Unternehmen Tests durch. Danach gaben wir unsere Erfahrungen an die Hersteller weiter, wodurch die Produkte verbessert werden konnten. Einzig der mit Nackenschutz kombinierte Helm stellte einige Anforderungen an die Hersteller. Die Testpersonen empfanden das Tragen von Schutzmitteln allgemein als sehr angenehm.

Gebäudehülle Schweiz bietet in Zusammenarbeit mit der Suva eine begrenzte Anzahl der Präventionsmodule inklusive Stirnblende und Nackenschutz an. Die Kommission Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz prüfte die Produkte für die Gebäudehüllen-Branche - eine Probebox (exklusiv für Mitglieder) sowie drei Artikel stehen jetzt im e-shop zur Auswahl. 

 

Probebox «Sonnenschutz» 

e-shop

Präventionsmodul bestellen

Mehr erfahren

E-Newsletter

zurück