Flachdächer prägen das architektonische Bild der Schweiz massgeblich. Sie erfreuen sich grosser Beliebtheit und erlauben eine optimale Raumausnutzung. Dabei sind sie in zahlreichen Varianten realisierbar: Ob als Erdüberschüttung über Garagen oder Einstellhallen, bekiest auf einem Wohnhaus oder einer Fabrikhalle. Aber auch begehbar mit Platten- und Steinbelägen über Terrassen und Attikas. Durch die Möglichkeit der Begrünung leisten Flachdächer einen wertvollen und sympathischen Beitrag zu einer natürlichen Umweltgestaltung und helfen mit, das Klima zu verbessern. Klassische Flachdächer sind beispielsweise folgendermassen aufgebaut:

1. Tragkonstruktion | Unterkonstruktion 
2. Dampfsperre
3. Wärmedämmschicht
4. Abdichtung
5. Schutz- oder Nutzschicht

Ihre Kontaktperson

Hansueli Sahli

Leiter Technik, Betriebswirtschaft
hansueli.sahli@gh-schweiz.ch